FANDOM


Der Kittchen-Kurier ist ein Magazin in der Großen Ebene, das über verschiedene Kriminelle, ihre Verbechen und, sofern geschehen, Verhaftung und Verurteilung bereichtet. Besonders bekannt ist er für berichte über grässliche Morde und entflohene Sträflinge. Die Zeitschrift ist sehr beliebt.

In der Ausgabe, in der auf der Titelseite über den legasthenischen Alphabetmörder berichtet wird gibt es auch einen kleinen, zwei Absätze langen Artikel über die Hinrichtung von Albert Spangler. Der Betrüger wird jedoch nicht länger betrachtet, weil der Chefredakteur des Kittchen-Kuriers der Meinung ist, ein Verbrechen sei erst dann ein echtes Verbrechen, wenn das Opfer über drei verschiedene Straßen verteilt ist. Feucht von Lipwig dagegen ist über die geringe Aufmerksamkeit für ein Leben voll genialer und dabei gewaltloser Verbrechen enttäuscht (Schöne Scheine).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.